b1

Telefonzelle, Münzfernsprecher & Kartentelefon in Deutschland

Signalempfangsgerät mit Speicher


Signalempfangsgerät (SEG) mit Speicher und zwei Thermodrucker
für die Fernsignalisierung der Münzfernsprecher MünzFw 21
Hersteller: Siemens
Eingeführt bei der Deutschen Bundespost: 1988

An ein SEG konnten maximal 1023 MünzFw 21 angeschaltet werden.
 Das SEG wurde zum Empfang der Aufbruchsmeldungen der Kassette vom MünzFw 21 und für die Übertragung von Fehlermeldungen (Störungen) benutzt.
Es konnte nur für ankommende Rufe genutzt werden. Abgehende Verbindungen waren nicht möglich.
Die Meldungen (Aufbruch, Störung usw...) wurden vom MünzFw21 per MFV-Töne an das SEG übertragen, im SEG verarbeitet und sofort ausgedruckt. 

Das SEG befand sich bei der Deutschen Bundespost / Telekom immer an Standorten die für die öffentlichen Telefone zuständig waren, wie die Störungsannahme oder dem ÖMünz-Kontrollplatz. So war eine schnelle Bearbeitung der Fehlermeldungen bzw. Aufbruchsmeldung durch die entsprechenden Mitarbeiter gegeben.














"
b2