b1

Telefonzelle, Münzfernsprecher & Kartentelefon in Deutschland

Ortsmünzfernsprecher 58 (DDR)


Ortsmünzfernsprecher 58

M58
Mü58
OMü 58
Münzer 58
Deutsche Post der DDR


 
Münzfernsprecher sind Hauptanschlüsse und werden als öffentliche Sprechstellen in Fernsprechhäuschen, 
Fernsprechzellen oder Fernsprechboxen eingerichtet.
 
Vom Münzfernsprecher 58 können Ortsgespräche und vom Münzfernsprecher 60 Ortsgespräche und
handvermittelte Ferngespräche geführt werden.
 
Das Gehäuse mit Bezeichnunsfeld an der Vorderseite besteht aus Stahlblech.
Im vorderen schwenkbaren Teil des Gehäuses befindet sich die Münzkassiereinrichtung und der Sperrnummernschalter.
Der Sperrnummernschalter gestattet das Anrufen der Notdienste 110, 112 und 115 ohne Geldeinwurf.
 
Auf der Grundplatte sind die übrigen elektrischen Bauteile und die Klemmleiste zum Anschließen der Installationsleitung befestigt.
Im Gegensatz zum Münzfernsprecher 58 besitzt der Münzfernsprecher 60 einen zweiten Münzkanal für den Einwurf von 50-Pfennig-Münzen, ein Klangmikrofon, zwei Klangstäbe und einen Zahlknopf mit Gong.
Der Rückgabebecher hat ein größeres Fassungsvermögen, da er bis zu zehn Münzen zurückgeben muß.
 
Kennwerte:
 
Münzfernsprecher 58 für Ortsverkehr:
Höhe: 539 mm
Breite: 316 mm
Tiefe: 201 mm
Gewicht: 21 kg
 
Münzfernsprecher 60 für Ortsverkehr und handvermittelten Fernverkehr:
Höhe: 500 mm
Breite: 330 mm
Tiefe: 150 mm
Gewicht: 23,5 kg
 
Der Münzfernsprecher kann mit oder ohne Befestigungsstück angebracht werden.
Die Befestigung des Münzfernsprechers erfolgt auf dem mitgelieferten T-förmigen, Befestigungsstück, 
wenn keine andere Aufhängung vorgesehen ist.
Die Tragfähigkeit an dem Befestigungsstück oder der Aufhängung muß 100 kg betragen, 
notfalls sind an der Rückseite der Befestigungswand entsprechende Verstärkungen anzubringen.
Die oberen Befestigungsschrauben sind etwa 1500 mm über Oberkante Fußboden anzubringen.
 
Die Installationsleitung ist durch die Aussparung an der Oberseite der Grundplatte an die Klemmleiste zu führen und auf die Anschlußklemmen
a, b und E zu schalten. 
Die Betriebserde ist vom Endverzweiger über eine Ader der Installationsleitung oder bei Kabelzuführung über die Kabelschirmung heranzuführen.
In Abhängigkeit vom Schleifenwiderstand, dem Schaltungsaufbau und dem Vermittlungssystem sind Sprech- und Hörkapseln nach VDP 430 05 einzusetzen
 
Quelle: VDP 47311 Blatt 5 Münzfernsprecher 58/60, November 1979
 


Bedienungsanweisung / Informationspiktogramm von 1972
zum Münzfernsprecher 58
Wurde an der Rückwand des Fernsprechhäuschens bzw.
der Sprechkabine über oder neben dem Münzfernsprecher angebracht.


 
b2